Illustration: Britta Kussin

Eine Stadt für alle –

Das Recht auf Wohnen und auf Stadt in Algier

Un toit c‘est un droit ! Mieterhöhungsstopp und bezahlbarer Wohnraum für alle!

Gestartet haben wir 2021 mit der ersten Etappe eines Austauschs zwischen jungen Erwachsenen aus Marseille, Hamburg und Algerien – nun findet der zweite Teil des Projekts statt und du kannst dabei sein!

Gemeinsam werden wir Algier, die Hauptstadt Algeriens, entdecken und uns im Austausch mit Expert*innen, Aktivist*innen und Kulturschaffenden mit den Dynamiken des urbanen Zusammenlebens beschäftigen.

Die Leitfragen dabei sind folgende:

Bist du davon überzeugt, dass wir unsere Städte gemeinsam demokratischer, sozialer und kreativer gestalten können?

Interessierst du dich schon länger für Wohnungspolitik und die Schaffung von inklusiven und gemeinschaftlichen Räumen oder engagierst du dich sogar bereits in diesem Bereich?

Der Austausch in Algier (25.9. – 2.10.2022) ermöglicht dir, die Initiativen der Bewohner*innen vom historischen Stadtteil Kasbah bis zu den neuen Stadtteilen Algiers kennenzulernen.
Bewirb dich jetzt für das Projekt „Eine Stadt für alle“ gemeinsam mit 18 jungen Menschen aus Marseille, Algier und Hamburg!



Deine Neugierde, deine Fragen und deine Ideen leisten einen wichtigen Beitrag zu unserem Austausch. Du wirst junge Menschen aus drei verschiedenen Ländern kennenlernen und neue Städte erkunden.

Was musst Du tun, um teilzunehmen? Du bist zwischen 18 und 25 Jahre alt und möchtest aktiv werden und dich für dasRecht auf Wohnen und das Recht auf Stadt engagieren? Du möchtest dich mit Künstler*innen, Städteplaner*innen und Einwohner*innen aus Algier über die Gestaltung und Entwicklung von Orten des öffentlichen Lebens und der Solidarität in der Stadt austauschen?

Programm Workshops, Gespräche mit Bewohner*innen und Expert*innen, Besichtigungen und Ausflüge – mit Übersetzung, es ist also keine Voraussetzung, zweisprachig zu sein.

Begleitet wird der Austausch durch das Goethe-Institut Marseille und bilinguale Teamer*innen aus Hamburg und Algier.

Teilnahmebetrag: 100 Euro
Unterkunft und Verpflegung sind inbegriffen. Die Reisekosten werden vom DFJW erstattet.

Bewerben Bitte sende uns deinen Lebenslauf (max. 2 Seiten) und ein Motivationsschreiben (max. 2 Seiten) mit einer Vorstellung einer Initiative aus deiner Stadt und einer Erklärung, warum dich deren Arbeit besonders interessiert, zu. Bewerbungen bis zum 30. Juni 2022 an: anmeldung@dock-europe.net


Austausch in Algier: 25. September bis 2. Oktober 2022
Austausch in Hamburg: 10. bis 17. Dezember 2022

Partner*innen: DFJW/OFAJ, dock europe e.V. (Hamburg), Goethe-Institut Alger, Les ateliers d’Alger, Goethe-Institut Marseille